this very other moment

this very other moment, Momentmalerei-Performance 8.3. und 11.3.2018

Die Momentmalerei-Performance "this very other moment" ist ein audio-visuelles Gesamtkunstwerk mit Musik, Tanz und Malerei, bei dem das Malen im Entstehen gefilmt und zeitgleich hinter die Tänzerin überlebensgroß projiziert wird.

Es geht um Abbild und Inbild und darum, dem ’flüchtigen Flow’ im Zusammenspiel von Musik, Tanz und Malerei sichtbar Form zu geben. Es entstehen Momente, in denen scheinbar die Tänzerin zur Malerin wird und gewohnte Wahrnehmungsstrategien erweitert werden.

Anja Verbeek von Loewis setzt in ihrer neuen Momentmalerei-Performance 'this very other moment' die produktive Zusammenarbeit mit der Tänzerin Laura Tiffany Schmid fort und findet in Hugo Siegmeth und Axel Wolf zwei Musiker, die mit selten zusammen gespielten Instrumenten - Laute und Saxophon, Theorbe und Bassklarinette - virtuos improvisieren. Tänzerin, Musiker und Malerin, Künstler dreier verschiedener Ausdrucksformen, kommunizieren, interagieren und improvisieren miteinander über Themen des menschlichen Seins zwischen Selbstbestimmung und Schicksal, Kairos und Moira. Es geht um Humor und Ekstase, um die Urfrage des Menschen nach Sinn und Bestimmung seines Lebens, um Spielfreude und Magie.
Es entstehen Momente der besonderen Wahrnehmung und Intensität.

"Was uns Künstler bewegt, ist die Magie und Freude im Moment, wenn wir uns aufeinander einlassen, im Zuhören, im Hinsehen, gemeinsam etwas Authentisches schaffen, etwas was sich hinter dem Sichtbaren verbirgt - das Nichtsichtbare, aber in allem Existente, im Moment erleben und künstlerisch in Form bringen."


-> Presse: SZ vom 10.03.2018 "Zwischen Drama und Poesie"

-> Link zu der Veranstaltung in den DomagkAteliers:
http://domagkateliers.de/events/events-intern/468-anja-verbeek-von-loewis-momentmalerei-performance-this-very-other-moment